</body> </html>

Besonders in den deutschen Medien wird oft ein Horrorszenario der politischen Zustände in Ungarn aufgezeigt. Man erweckt den Eindruck, dass hier mittlerweile fast alle in Angst und Schrecken leben. Ich erinnere nur an das Geschrei der EU-Gutmenschen  in Sachen "ungarisches Mediengesetz".

Es gibt in Ungarn eine deutschsprachige Zeitung und es ist wirklich Interessant zu lesen, wie in diesem Blatt aktuelle Ereignisse kommentiert werden (trotz besagtem  Gesetz).

Ich bin mir echt nicht sicher, ob man sich so einen Journalismus in Deutschland trauen würde.

http://www.pesterlloyd.net/

 

 

Heute waren wir im Supermarkt zum wöchentlichen Einkauf. Beim Blick auf diese Verpackung musste ich dann doch lachen. Zur Information: csok = Kuss.

Alle jenen "Gutmenschen" in Deutschland, die jetzt aufschreien und von Rassismus und Ähnlichem faseln sei gesagt: Blödsinn !!!

Ich jedenfalls habe kein Problem damit, dass der "Negerkuss" noch Negerkuss heisst, dass ich im Restaurant "Zigeunersteak" bestelle und in einer Csarda "Zigeunermusik"  statt "Folklore der Sinti und Roma" höre.

Bin mal gespannt, wann man in Deutschland den "Zigeunerbaron" umbenennt ( wie wäre es mit "Der Sintifürst"). Und was machen wir mit Shakespeare: " Der Afrikaner (mit Migrationshintergrund ) hat seine Schuldigkeit getan; der Afrikaner kann gehen" !?!?

Sooo, jetzt könnt ihr über mich denken, was ihr wollt: Es interessiert mich nicht !!!

Das was ihr hier seht, ist kein Ölkanister, sondern sind 5 Liter hervorragender trockener Rotwein der Marke Kekfrankos (Blaufränkischer). Diese Abpackungen gibt es z.B. im Z+D. Der Z+D war ursprünglich mal für Restaurants und Gewerbe eingerichtet. Aber seit einigen Jahren kann er auch als normaler Supermarkt genutzt werden. Die Preise sind natürlich dort etwas günstiger und die Abpackungen zum Teil etwas grösser als im "normalen" Supermarkt. Der Preis für die 5 Liter Rotwein beträgt z.B. umgerechnet ca. 7,50 €.

Trotz seiner bloß knapp 400 Einwohner, gibt es bei uns im Dorf eine Post, einen Dorfladen, eine "Pinte" (Restaurant würde ich dazu nicht sagen) und seit dem Sommer auch einen Traffik (Dohanybolt). Diese Traffiks sind seit mitte Juli die einzigen Geschäfte, die Tabakwaren verkaufen dürfen. 

Im Sommer kommt das "Eisauto" mit lecker Kugeleis, na und family frost kurvt auch einmal wöchentlich durch den Ort. Also verhungern kann man hier nicht.

Hallo Deutschland: Gratuliere zur neuen Bundesregierung. Ihr konntet ja wählen zwischen Pest und Cholera und bekommen habt ihr Pest UND Cholera !!!

Pünktlich, zum Jahresende, bekamen wir unsere Jahresrechnung für Strom und Gas. Und, allen Unkenrufen zum Trotz, es gab eine Preissenkung von gut 20%.

Hallo Deutschland : geht`s Euch auch so.....